schüssler salz

Die 12 wichtigsten Schüsslersalze Seit 200 Jahren

Was sind Schüssler Salze?

Schüssler Salze sind homöopathisch zubereitete Mineralien, welche den Heilungsprozess unterstützen, indem sie den Mineralhaushalt in den Zellen regulieren. Es gibt 12 vital Mineralien welche der Körper täglich für den Zellstoffwechsel benötigt um, sicherzustellen, dass die über die Nahrung aufgenommenen Mineralien gleichmäßig im Körper verteilt werden.

Die Geschichte der Schüssler Salze

Dr. Wilhelm Schüssler, ein deutscher Arzt, etablierte die Theorie der biochemischen Medizin in 1873. Dr. Schüssler kombinierte die Vorteile der Biochemie mit denen der Homöopathie und entdeckte dabei die 12 natürlichen Schüssler Salze. Jedes abgeleitet von den 12 anorganischen Mineralien die für und essenziell sind.

Schüssler Salze stimulieren die natürlichen Heilkräfte unseres Körpers, um Mineral Ungleichheiten auszugleichen. In Dr. Schüsslers biochemischen Theorie schlussfolgert er, dass Mineralmangel der Ursprung all unserer körperlichen Krankheiten ist.

Die 12 Salze

Nr. 1 Calcium fluoratum

Anwendung: Bindegewebe, Gelenke, Haut, Hämorriden, Erkältungen

Nr. 2 Calcium phosphoricum 

Anwendung: Knochen, Zähne, Abgeschlagenheit, Halsschmerzen

Nr. 3 Ferrum phoshoricum

Anwendung: Immunsystem, Akne

Nr. 4 Kalium chloratum

Anwendung: Schleimhäute, Fieber, Schwellungen

Nr. 5 Kalium phosphoricum

Anwendung: Psyche, Nerven, Erkältung

Nr. 6 Kalium sulfuricum

Anwendung: Entgiftung, Stress, Kopfschmerzen, Nervösität

Nr. 7 Magnesium phosphoricum

Anwendung: Nerven, Muskeln, Erkältung

Nr. 8 Natrium chloratum 

Anwendung: Flüssigkeitshaushalt, Wassereinlagerungen, Muskelkrämpfe, Schmerz

Nr. 9 Natrium phosporicum

Anwendung: Bei Stoffwechselproblemen, Kopfschmerzen, Herzrasen

Nr. 10 Natrium sulfuricum

Anwendung: Bei Verdauungsproblemen, Übersäuerung

Nr. 11 Silicea

Anwendung: Haut, Haare, Bindegewebe, sprödes Haar und Nägel

Nr. 12 Calcium sulfuricum

Anwendung: Gelenke, Grippe, Übelkeit

Helfen sie wirklich?

Praktizierende Homöopathen berufen sich auf 200 Jahre der erfolgreichen Behandlung mit Schüssler Salzen ohne negativer Nebenwirkungen.

Es gibt jedoch wenige wissenschaftliche Studien die auf erfolgreiche Therapien hinweisen. 

Daher weisen die meisten Wissenschaftler auf die nur sehr geringe Menge in den Salzen hin, zu gering um einen therapeutischen Einfluss auf unseren Körper haben zu können.

Welche Schüssler Salze sind für was gut?

Die medizinische Wirkung der Schüssler Salze konnte bislang wissenschaftlich noch nicht nachgewiesen werden.

Allerdings schwören viele Heilpraktiker und Alternativmediziner auf die heilende Wirkung der Schüssler Salze.

Die oben vorgestellten Schüssler Salze gehören nicht zu der ganzen „Heilpalette“, es gibt noch 15 weitere Ergänzungssalze und 9 weitere nach Rosina Sonnenschmidt.

Welche Salze helfen beim Abnehmen?

Es wird gesagt, dass Kali Phosphate, Natrium Sulfate und Natrium Phosphate beim Abnehmen helfen können.

Welche Salze helfen bei Schlafstörungen?

Oft haben Schlafprobleme psychische Ursachen. Hier sollen manche Schüssler Salze entspannend wirken.

Bei zu viel Grübelei Nr. 7 Magnesium phosphoricum

Bei Schläfrigkeit am Tag Nr. 5 Kalium phosphoricum

Allgemein hilft Nr. 2 Calcium phosphoricum

hilft auch bei zu oftem wiedererwachen

Gegen Zuckungen Nr. 11 Silicea

ABER

Gerade bei Schlafproblemen soll nicht experimentiert werden, am besten also immer einen Arzt aufsuchen.


Quellen: