Diese 20 heilenden Dinge macht dein Körper, wenn du fastest 1
Teilen ❤️

Warum Fasten wir?

Unsere Körper haben sich über eine sehr lange Zeit hinweg entwickelt, wobei wir die meiste Zeit davon hungrig, statt satt waren. Unser Körper läuft also im Optimum bei einem leichten Hungergefühl. 

Es hat sich gezeigt, dass viel mehr stimulierende Proteine, vor allem im Gehirn angeschaltet werden und so zur Leistungssteigerung und Heilung beitragen. Das Problem ist nur, dass wir zur heutigen Zeit in der wir alle 3 Stunden etwas Essen diese Aktivierungs und Reparatur-Prozesse unterbinden. 

Zum Glück gibt es da einen Weg dich wieder Vital zu machen…

Das Fasten. 

Im Islam und Christentum wurde das Fasten ursprünglich als Reinigung von innen praktiziert, um seinen Geist wieder unter Kontrolle zu bringen. 

Heute wissen wir dass da auf jeden Fall etwas dran ist, finde also heraus und staune, was das Fasten noch alles in deinem Körper bewirkt.

Diese 20 heilenden Dinge macht dein Körper, wenn du fastest 2
Folge uns auch auf Instagram: @vital-evolution für mehr Informationen

Die nun folgenden heilenden Effekte bilden wir dir in einer Art Zeitstrahl ab, da die besten Effekte erst mit längerer Fastenzeit eintreten, solltest du dich Stück für Stück nach eigenem Ermessen an längere Fastenzeiten gewöhnen.

Denn, wenn du sofort ohne Vortraining in eine 72 Stunden Fastenzeit begibst wirst du dich sehr wahrscheinlich zu schlapp fühlen und ein so starkes Verlangen nach Zucker haben, dass du vermutlich sofort abbrechen willst.

Heilende Effekte nach 12 Stunden Fasten

Diese heilenden Effekte stellen sich ein, wenn du 12 Stunden fastest.

  • Verjüngung
  • Fettverbrennung
  • Reparatur der Gelenke
  • Aktivierung der Proteinsynthese

Wie ist das möglich?

Dein Körper schüttet während der ersten 12 Stunden Fasten ein Wachstumshormon, aus welches die Proteinsynthese anregt und so die ersten heilenden Effekte in deinem Körper anregt.

Heilende Effekte nach 18 Stunden Fasten

  • Recycling defekter Proteine und Mikroben
  • Verringerung des Amyloid Plaques im Gehirn
  • Verminderung von AGE (Glucose-Fett-Eiweiß Verklumpungen)

Wie ist das möglich?

Durch Autophagie. Das Immunsystem sendet seine Fresszellen los und befreit den Körper von nicht mehr benötigten oder schädlichen Stoffen. Alles, was nicht mehr funktioniert, wird also recycelt und in neues Gewebe überführt.

Besonders im Gehirn ist dieser Prozess notwendig, da hier Amyloid-Plaques (Eiweißablagerungen) mit der Zeit gebildet werden und Alzheimer hervorrufen können.

Auch AGEs werden in Aminosäuren zerlegt, um als Proteine wiederverwendet werden zu können.

24 Stunden Fasten

  • Verringerung von Hunger
  • Auffüllen der Antioxidanzreserven
  • Verbesserte Energieeffizienz
  • Entzündungs-Reduktion
  • Darmheilung tritt ein
  • Verbesserte Kardiofunktion
  • Verbesserte kognitive Fähigkeiten

Wie ist das möglich?

Indem der Körper nun seine Glykogenspeicher entleert hat und sich auf Ketogene als Treibstoff einstellt. Dem Körper steht so nun mehr Sauerstoff zur Verfügung.

Die Kardiovascularität des Herzens verbessert sich nun da es mit Ketonen besser läuft als mit Glucose.

Die Gehirnleistung kann sich nun auch verbessern, weil jetzt ein Gehirn Neurotrophes-Faktorprotein aktiviert wird, welches die Produktion neuer Gehirnzellen stimuliert.

48 Stunden

  • Stammzellen werden stimuliert 

Diese Stammzellen können sich in jedes Gewebe deines Körpers differenzieren, wie zum Beispiel in Haare(Haut), Leber, Darm, Nägel, Lunge usw.

  • Krebsrisiko verringert sich
  • Mehr Mitochondrien bilden sich

72 Stunden

  • Noch mehr Stammzellen bilden sich
  • Immunfunktion verbessert sich

Durch die völlige Entleerung deines Darms, regeneriert sich das darum angesiedelte Immunsystem deutlich schneller und ist widerstandsfähiger.

Abschließende Tipps

Versuche nicht auf einmal 72 Stunden zu fasten, teste dich lieber Stufenweise an die 72 Stunden heran, indem du mit 16 Stunden anfängst. 

Im Idealfall isst du ab jetzt nur noch zweimal am Tag etwas. Dabei kannst du so vorgehen: Esse 16 Stunden lang nichts, warte dann 6 Stunden und esse erst dann wieder etwas. 

Achte auch unbedingt darauf während des Fastens ausreichend Vitamine und Mineralien zu dir zu nehmen. Dein Körper wird während des Fastens enorm viele Mineralien ausspülen, stelle darum auf jeden Fall sicher, dass du genügend Mineralien und Wasser zu dir nimmst, damit dein Körper die Funktionen erfüllen kann die für seine Heilung so wichtig sind.

Ein hervorragendes Mineral-Präparat welches frei von Zusätzen und nur die reinsten Naturstoffe in sich hat, ist dieses hier.

Interessant ist auch noch, dass sich während des Fastens deine LDL Werte durch den Fettabbau leicht erhöhen. Keine Sorge, dieses LDL wandelt sich direkt in Cholesterin um, welches du benötigst um Hormone und Vitamine zu synthetisieren. Sogar 40% der Zellwände bestehen aus Cholesterin, du brauchst es also da sich dein Körper ja während des Fastens komplett neu modelliert.

Zusätzlich macht Fasten dich noch resilienter gegenüber Stress! Da dein Darmhirn (ENS) von seinem schädlichen Mikroben und Parasitenfilm befreit wird und nun über den Vagusnerven viel besser mit deinem Gehirn kommunizieren kann (80% der Informationen im Körper gehen vom Darm zum Gehirn).

Zu guter Letzt: Achte noch unbedingt darauf nach jeder Fastenperiode hochqualitatives Essen, bestehend aus Probiotika und Präbiotika zu dir zu nehmen. 

Als Probiotika kannst du alles was fermentiert und gesund ist zu dir nehmen wie zum Beispiel Sauerkraut, Parmesan oder Naturjoghurt.

Für die Präbiotika nehme am besten alles, was deine Darmbakterien benötigen zu dir, wie rote Linsen, also die Nahrungsmittel die langkettige Kohlenhydrate besitzen. Bloß kein Zucker!

Um maximale Erfolge zu erzielen und die Heilkräfte deines Körpers schneller und nachhaltiger aktivieren zu können, empfiehlt es sich nach deinem letzten Essen und vor, sowie nach deiner Fastenkur, diese Darmkur zu dir zu nehmen.

Das sorgt dafür, dass sich dein Darm schonend entleert, Parasiten ausschleust und deine guten Darmbakterien mit wertvollen Nährstoffen versorgt, welche sogar einen direkten Einfluss auf dein Verhalten haben.

Am Abschluss jeder Fastenkur ist es zusätzlich noch zu empfehlen deinem Darm Effektive-Mikroorganismen zuzuführen, um dein Wohlbefinden zu beschleunigen und dich nach jedem Fasten dauerhaft gut zu fühlen. 

Ich kann hier gar nicht oft genug betonen wie wichtig deine Darmbakterien für deine Stimmung, Verhalten und Selbstheilung sind!

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *