Steinklee: Lipödem Behandlung mit Naturheilkunde 1
Teilen ❤️

Bei der Diagnose Lipödem bekommt man zunächst von seinem Arzt nur gesagt man soll sich ausgewogen Ernähren, viel bewegen und die einzigen Behandlungsmöglichkeiten wären Liposuktion oder die Lymphdrainage.

Erst viel später merkt man durch mehrere Google suchen, dass es noch viele weitere Möglichkeiten gibt. 

Doch nur leider sind die meisten Möglichkeiten ein weiterer Marketinggag, der nichts bringt und nur Geld kostet.

Lese hier was du tun kannst, um dein Lipödem natürlich zu stoppen.

Heute geht es um ein weiteres sehr effektives natürliches Mittel, welches die vergrößerten Fettzellen sogar normalisieren soll.

Hilft Steinklee bei einem Lipödem?

Viele Menschen berichten mittlerweile über die Effektivität des Steinklees bei einem Lipödem. Der Inhaltsstoff Cumarin hat ödemprotektive Eigenschaften, das heißt, er ist in der Lage Gefäßwände abzudichten und somit Wassereinlagerungen zu unterbinden. 

Immerhin gehen 10% des Wassers im Blut während des Transports verloren und wird vor allem bei Frauen mittels des Östrogens in den Fettzellen eingelagert.

Des Weiteren besitzt Steinklee (oder Honigklee) Diosgenin ein Progesteron ähnliches Phytohormon. 

Ein Progesteronmangel ist auch dafür verantwortlich, dass ein Östrogenüberschuss entsteht und vermehrt Wasser in die Fettgewebe eingelagert werden kann.

Die Wirkungsweise von Steinklee bei Lipödem

Zunächst einmal besitzt er ödemprotektive Eigenschaften durch seinen Hauptinhaltsstoff Cumarin, welcher die Kapillarresistenz verbessert und die Venendurchlässigkeit senkt. 

Steinklee fördert des Weiteren den Abbau von Eiweißmolekülen. 

Eiweiß bindet Wasser im Körper der durch Steinklee eingeleitete Abbau von vermehrten Eiweiß sorgt also dafür, dass die Wassereinlagerungen im Körper weniger werden.

Erfahrungen mit Steinklee und Lipödem

Ich als Mann habe angefangen mich mit dem Lipödem zu beschäftigen seitdem meine Exfreundin es bekommen hat. 

Sie schwört übrigens auf den Lipödem-Blog https://www.living-keto.de/.

Nachdem sie die Tipps für die ketogene Ernährung befolgt hat und zusätzlich auf mein Raten auch noch 4 Tage gefastet hat, haben sich ihre Entzündungen und Wassereinlagerungen fast in Luft aufgelöst und sie bekam deutlich weniger blaue Flecken und konnte sich endlich wieder Schmerzfrei bewegen.

Lese dazu auch was langes Fasten alles bewirken kann, sehr empfehlenswert.

Vor einem Jahr fing sie an Steinklee zu probieren.

Was dabei passierte konnten wir beide kaum glauben, sie verlor nochmal deutlich so ca. 8 Kilo an Wasser.

Den letzten Feinschliff konnte ihr Steinklee bis jetzt noch nicht verpassen, aber ihre “Dellen” sind nun etwas glatter. 

Ganz weg sind die Dellen also noch nicht aber sie meint, dass es immer besser werden würde.

Wir gehen stark davon aus, dass der Klee im weiteren Zeitverlauf das Lipödem besser machen wird denn für genau, dessen Symptomlinderung ist der Steinklee schon seit Jahrhunderten bekannt.

So soll es bei Chronische venöse Insuffizienz, Lymph- und Venenstauungen, Lymphangitis, thrombophlebitisches und postthrombotisches Syndrom, Phlebitis (Venen-Entzündung), Hämorriden und Krampfadern helfen indem es das Abfließen des Blutes durch die Venen verringert und Entzündungen bekämpft.

Wo Steinklee am besten kaufen?

Steinklee gibt es mittlerweile sogar schon bei Rossmann oder bei DM, allerdings kann es sein, dass sie dort kein Steinklee auf Lager haben.

Jedenfalls würde ich dir Steinklee in Tee und Kapselform empfehlen, beides bekommst du leicht bei Amazon. 

Ich erhalte dafür eine kleine Provision, aber dir entstehen dabei keine extrakosten.

Steinklee: Lipödem Behandlung mit Naturheilkunde 2

Klicke hier, um den gleichen Steinklee zu kaufen, welches meine Exfreundin auch hat.

Welche Kapseln sind die Besten?

Die oben genannten Kapseln von Venenschatz sind unserer Erfahrung am besten geeignet, denn sie besitzen zusätzlich noch einen weiteren pflanzlichen Wirkstoff namens Rutin, ein Flavonoid. 

Es ist dafür bekannt, dass es die Gefäße elastischer machen kann und durch seine antioxidative Wirkung zusätzlich entzündungshemmend wirkt.

Wie dosiert man es, gibt es eine Überdosierung?

Die gängige Dosierung für Tee ist: 1-2 Teelöffel des getrockneten Pflanzguts 10 – 15 Minuten ziehen zu lassen und davon eine Tasse pro Tag zu trinken.

Für Tabletten: Hierbei sollten nicht mehr als 2 Tabletten am Tag 30 Minuten nach einer Mahlzeit mit ausreichend Wasser eingenommen werden.

Steinklee ist nicht tödlich, dennoch kann es bei einer Überdosierung zu Kopfschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen kommen.

Gibt es Wechselwirkungen oder ist Steinklee krebserregend?

Wechselwirkungen sind bisher keine bekannt und dass Steinklee krebserregend ist konnte bisher widerlegt werden.

DETOX Kurs: Abnehmen, Entgiften und Entzündungen loswerden

Die optimale Entgiftungs und Entwässerungskur findest du bei Diana. Sie zeigt dir weshalb dein Körper Wasser einlagert und mit welchen Rezepten und weiteren Übungen die ihr selber geholfen haben du das überschüssige Wasser auch loswerden kannst. – Hier gehts zum Kurs

Klicke auf das Video für mehr

Ein für alle Mal Wasser aus den Beinen bekommen…

Mach mit es lohnt sich!:)


Trickse deine Genetik aus

6380 Menschen bekommen bereits wöchentlich Tipps für mehr Vitalität und Selbstheilung

Wir senden dir niemals SPAM oder der gleichen, hier ist unsere Datenschutzerklärung


Der großartigste Newsletter zu dem ich mich jemals angemeldet habe!

Marta

Viel besser als erwartet

Eric

Ähnliche Beiträge